Bunt statt Rot – Gegen das Couleurverbot!

Dienstag, 28. Oktober 2014

In einer Sitzung der Universitätsvertretung der Österreichischen Hochschülerschaft wurde am vergangenen Freitag der Beschluss gefasst, das Rektorat der Universität Wien zu einem Couleurtrageverbot am gesamten Universitätsgelände aufzufordern. Dieser Beschluss zeigt erneut die totalitäre Haltung der vornehmlich von linken Vorfeldorganisationen gesteuerten Hochschülerschaft jenen gegenüber, die andere Meinungen als die ihre vertreten, und mahnt uns, dass die persönlichen Rechte jedes Einzelnen stetig neu erstritten werden müssen.

Wir Couleurstudenten lassen uns unsere Freiheit, für die wir nunmehr seit gut 200 Jahren eintreten, nicht nehmen und stellen uns klar gegen einen derartigen Beschluss. Aus diesem Grunde trafen sich heute, Dienstag, etliche Verbindungsstudenten unter dem Motto „Bunt statt Rot – Gegen das Couleurverbot“ vor der Universität Wien, um ein Zeichen gegen den Gleichschaltungs- und Verbotswahn der Österreichischen Hochschülerschaft zu setzen.

Farbe tragen heißt Farbe bekennen – jeden Tag aufs Neue!

BuntStattRot
BuntStattRot